Unser SMS- Absageservice

Schicken Sie uns zu jeder Zeit eine SMS. wenn Sie mal einen Termin nicht einhalten können:

Tel 0157-51 46 51 69

Bitte geben Sie Ihren Vor- und Nachnamen sowie den genauen Termin an. Gespräche werden unter dieser Rufnummer ausser im Notdienst nicht angenommen!

Notdienst

Sie erreichen den zahnärztlichen Notdienst unter der Rufnummer:

01805 - 98 67 00

oder über die Internetseite der Zahnärztekammer Nordrhein: zahnaerztekammernordrhein.de

 

 

Füllungen bei Kindern


Kommt es allen Bemühungen zum Trotz zu einer Karies, ist es wichtig, dass die defekten Stellen möglichst bald und vollständig gefüllt werden. Dies gilt für das Milchgebiss ganz genau so wie für die bleibenden Zähne.

Milchzähne sind zwar "Zähne auf Zeit", erfüllen aber neben der reinen Kaufunktion wichtige Aufgaben in der Kiefer- und Sprachentwicklung Ihres Kindes. Ganz abgesehen vom rein ästhetischen Problem, das schwarze oder fehlende Zähne mit sich bringen, oder von den Schmerzen, die selbstverständlich auch Milchzähne verursachen können. Und nicht zuletzt ist ein gesundes Milchgebiss Voraussetzung für ein gesundes bleibendes Gebiss.

Zu Lasten der gesetzlichen Krankenkassen dürfen wir als Füllmaterialien Zemente, Compomere und, sofern das Kind das 15. Lebensjahr noch nicht erreicht hat, seit dem 1.7.2018 auch Komposite  verwenden.

Bei Kindern ab dem 15. Lebensjahr müssen wir für Komposite (Füllungskunststoffe) eine private Zuzahlung erheben, da hier die Krankenkassen die Mehrkosten und den Mehraufwand nicht übernehmen. Die Kosten ergeben sich aus der Art und dem Umfang der Füllungen. Sie erhalten in jedem Falle vorher einen Kostenvoranschlag.

Amalgam wird von uns grundsätzlich nicht mehr eingesetzt.

Bei sehr stark zerstörten Zähnen werden unter Umständen auch Kinderkronen notwendig. Näheres dazu finden Sie unter dem Punkt Prothetik bei Kindern.